DE/EN

Preisträger

KONTAKT
KONTAKT

Sie wünschen weitere Informationen oder haben Fragen?

Frau Karol Klassen
karol.klassen(at)augustinum.de

089 / 315 81 - 161

Die Preisträger des euward8

Die Preisträger in alphabetischer Reihenfolge
(die Platzierung wird erst bei der Preisverleihung im April 2021 bekanntgegeben):


  • Felix Brenner (* 1955) gehört zur alternativen Kunstszene in der Schweiz. Brenner besuchte Grafikkurse an der Schule für Gestaltung in Basel. Über die Jahre verwirklichte er zahlreiche Ausstellungen seiner Lithografien, mehrfarbige Radierungen, Zeichnungen, Druckgrafiken und Videoarbeiten. Seit 2001 lebt er in Altnau im Thurgau und treibt seine Forschungen der Ethnobotanik voran. Die Verbindung von Kunst und Natur spiegelt sich in seinen Druckarbeiten, Zeichnungen und in seinen Radiosendungen wider.
  • Andreas Maus (* 1964) lebt in Pulheim und arbeitet im Kunsthaus KAT18 in Köln. Es geht in Andreas Maus‘ Zeichnungen stets ums Ganze. Der wachsame Zeitgenosse registriert sehr genau, was in der Gesellschaft aktuell passiert, genau wie die Auffälligkeiten in der Kultur, und gibt dies in Zeichnungen wieder. Seine Existenz begreift er nicht allein als das Ereignis einer individuellen Freiheit, sondern bezieht sie untrennbar auf die Ereignisse in der Gesellschaft. Und dabei vor allem auf solche, die mit Kampf, Gewalt und Bedrohung, Macht und Ohnmacht zu tun haben.
  • KarHang Mui (*1989) arbeitet seit 2009 im Galerie Atelier de Kaai in der niederländischen Stadt Goes. Seine intensiv kolorierten Buntstiftzeichnungen zeigen Landschaften einer Fantasiewelt, die detailreich ausgestattet ist, aber die tatsächlichen Dimensionen zueinander nicht berücksichtigt. Abstrakte Muster vermischen sich mit figurativen Elementen und ersetzen sie allmählich, und auch Erinnerungen an Hongkong, wo ein Teil seiner Familie lebt, sind zu erkennen. Die Muster beginnen, ein Eigenleben zu führen, und erzeugen beim Betrachter neue Assoziationen.

 

Die drei Preisträger wurden am 26.09.2020 von der Jury bestimmt.


Für den euward8 waren nominiert:

Aljoscha
Düsseldorf, Deutschland

Matthew Beadon
Darlington (Community Art Project Darlington), Großbritannien

Rudolf Bodmeier

Oberschleißheim (Atelier Augustinum), Deutschland

Felix Brenner
Altnau, Schweiz

Torsten Holzapfel
Berlin (Thikwa Werkstatt für Theater und Kunst), Deutschland

Elizaveta Khudyakova
Efremov, Russland

Tongtad Mahasuwan
Hamburg (Die Schlumper), Deutschland

Andreas Maus
Köln (Kunsthaus Kat 18), Deutschland

Cameron Morgan
Glasgow (Project Ability), Großbritannien

Karhang Mui
Goes (Galerie Atelier de Kaai), Niederlande

Daniel Nesensohn
Rankweil (ARTelier Vorderland), Österreich

Stefan Riedmann
Lustenau (ARTelier der Lebenshilfe Lustenau), Österreich

Jens Rosenkilde
Randers (Gaia Akademi / Gaia Museum), Dänemark

Martin Schindler

Wien (Caritas der Erzdiözese Wien TS Rannersdorf), Österreich

Alexandre Vigneron
Vielsalm, (La „S“ Grand Atelier), Belgien

Raphael Waldis

Zürich, (TOBIAS-HAUS Sozialtherapeutische Werkstätten), Schweiz